T-Shirts!

iPhone/iPad Apps
aus eigener Entwicklung

GPS memo - Tool für unterwegs Avalanche - Risikobewertung für Lawinen
me is here - Photos mit Informationen an Sun & Moon - Sonnenstandsrechner

mehr Apps

Expedition zum Cerro Aconcagua (2/14)

1. Übersicht
2. Daten und Fakten
3. Routenbeschreibung
4. Mendoza (700m)
5. Genemigung beantragen
6. Puente del Inca (2725m)
7. Camp Confluencia (3368m)
8. Plaza de Mulas (4260m)
9. Akklimatisation (4910m)
10. Camp Canada (4910m)
11. Nido de Condores (5559m)
12. Abstieg
13. Erholung in Mendoza (700m)
14. Photos und Packliste

 

Daten und Fakten

Unsere Gruppe

Unsere Vierergruppe Unsere Gruppe bestand aus vier Personen. Norbert und ich aus Deutschland und Alain und Jean-Paul aus Frankreich. Es war durchaus eine beruhigende Tatsache für die Daheimgebliebenen, dass der eine Arzt und für alles gerüstet war ;-) Anfangs war es geplant, dass sich alle während des Zwischenstopps in Madrid treffen, doch lies es die Auslastung der Transatlantikmaschine nicht mehr zu.

Veranstalter

Wir hatten uns für einen Veranstalter aus Mendoza entschieden, welcher sich als Subunternehmer des Veranstalters Aymara herausstellte. Wir wählten eine sogenannte 'offene Expedition': bis zu 10 Bergsteiger mit bis zu drei Bergführern (3 Bergsteiger je Bergführer für die Hochlager). Da auf der Normalroute keine Seilschaften gebildet werden, sollte dies ein gutes Verhältnis - insbesondere für den langen Gipfeltag - darstellen.

Muli mit PacksackInsgesamt gesehen ist die Organisation nicht allzu aufwändig oder kompliziert, so dass wenn ich diese Tour noch mal machen würde, ich bis auf die Schlafplätze im Hotel (Refugio Plaza de Mulas) und Camp Confluencia alles erst vor Ort organisieren würde (Mulis, fehlende Ausrüstung, ggf. Träger). Sofern man aber einen Bergführer möchte oder benötigt, ist so ein rund um Service die bessere Alternative.

Daten und Fakten

- 20 Tage in Argentinien unterwegs, zzgl. 48 h Flug
- 6962 m geplante und 5559 m erreichte Höhe
- 36,5 kg Ausrüstung, siehe Packliste

Gesamt geleistet (bei Höhenmetern nur Aufstieg):

- zu Fuß  73,8 km  4.200 hm 45 h
- im Bus  250 km  2.000 hm  6,5 h
- im Flugzeug  25.000 km  10.000 hm  48 h

Und zu guter Letzt haben wir noch 4 Bodegas (Weinkellereien) besucht ;-)

 

Weiterlesen...

1. Übersicht
2. Daten und Fakten
3. Routenbeschreibung
4. Mendoza (700m)
5. Genemigung beantragen
6. Puente del Inca (2725m)
7. Camp Confluencia (3368m)
8. Plaza de Mulas (4260m)
9. Akklimatisation (4910m)
10. Camp Canada (4910m)
11. Nido de Condores (5559m)
12. Abstieg
13. Erholung in Mendoza (700m)
14. Photos und Packliste

 

 

 
 
 
 

sitemap 8000er Gipfelsammler Nachrichten Alpine Links Suche für Bergsteiger IT Brauerei time bier wein sun and moon it dev blue ananas m4itm